Privater Umzug: Checkliste Umzug in Eigenregie

Ein privater Umzug in Eigenregie spart viel Geld, aber es ist auch viel mehr zu tun und zu beachten. Sie planen Ihren privaten Umzug selbst, packen die Kartons und müssen einen Transporter mieten. Außerdem haften Sie für eventuelle Schäden selbst. Diese Checkliste enthält die wichtigsten Tipps und ergänzt unsere allgemeine Checkliste für den Umzug. Einfach gratis herunterladen als PDF.

 

 

Ihre Planungswerkzeuge

Noch 3 Monate

Angebote für Transporter bei Autovermietungen einholen und vergleichen

Oft ist es günstiger, wenn Sie in der Woche und nicht am Wochenende ein Fahrzeug leihen

Dieser Partner kann Sie dabei unterstützen:

Noch 1 Monat

Umzugstransporter reservieren

Telefon, Kabel, DSL schon gekündigt?

  • Alten Anschluss schon umgemeldet und/oder neuen beantragt?
  • Verfügbarkeit in der neuen Wohnung geprüft?
  • Rechtzeitig Termine für den Wechsel ausmachen

Dieser Partner kann Sie dabei unterstützen:

Noch 2 Wochen

Einrichtung Halteverbotszone für den Umzugstransporter bei zuständiger Gemeinde beantragen

Falls möglich, rechtzeitig Parkplätze für Helferautos reservieren

Noch 1 Woche

Termine von Helfern bestätigen lassen

1 Tag vor dem Umzug

Verpflegung (Essen und Getränke) für alle Umzugsbeteiligten besorgen

Umzugswagen abholen und Probe fahren

Evtl. schon erste Möbel in den Umzugswagen laden

Am Umzugstag

Anfahrtsweg zur und Raumpläne der neuen Wohnung an Helfer verteilen

Umzugswagen niemals unbeaufsichtigt stehen lassen

Verpflegung für Helfer bereitstellen

Nach dem Umzug

Umzugswagen rechtzeitig zurückbringen

Überprüfen, ob alle Kisten und Kartons heil angekommen sind

Neu: Die kostenlose Umzugsmitteilung auf umziehen.de

Sie haben eine neue Adresse? – Dann informieren Sie jetzt mit einem Klick möglichst viele Ihrer Vertragspartner wie Banken, Versicherungen, Verlage usw.

Dauerhaft schließen