Hundesteuer

Die Besteuerung der Hundehaltung reicht weit in das 19. Jahrhundert zurück. Mit der jährlichen Hundesteuer finanzieren die Gemeinden heute wie damals ihre Ausgaben für die Hundehaltung und kontrollieren damit auch den Hundebestand.

Hundesteuer: Hund anmelden, abmelden, ummelden

Bei einem Umzug müssen Sie bei der bisherigen Gemeinde Ihren Hund abmelden und ihn in der neuen Gemeinde anmelden. Ziehen Sie innerhalb der selben Gemeinde um, müssen Sie Ihren Hund ummelden.

Zuständig für die Hundesteuer ist meistens das Finanzamt, manchmal auch das Einwohnermeldeamt bzw. Bürgerbüro. Ihren Hund an-, ab- oder ummelden können Sie meist bei der Stadtverwaltung, dem Einwohnermeldeamt oder über Formulare im Internet.